Zugegeben, bei mir kommen im Moment noch viel zu selten Hülsenfrüchte auf den Tisch. Das soll sich nun ändern, denn diese kleinen Dinger stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe. Sie liefern viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Außerdem sind sie z. B. reich an Zink, Kalium und bieten zudem eine pflanzliche Eisenquelle.
Ich habe mich für Berglinsen entschieden. Diese müssen nur 1-2 Stunden eingeweicht werden und haben eine relativ kurze Kochzeit von 30 Minuten. Man kann sie auch gut für Salate verwenden und mit knackigem Gemüse kombinieren.
Ich habe sie für eine herzhafte warme Mahlzeit in Tomatensoße gekocht und mit Spätzle serviert.

Linsen, Hülsenfrüchte
Linsen, Hülsenfrüchte

Für ca. 5 Portionen braucht ihr:
1 Stange Lauch
2 Karotten
Öl
Rotweinessig
1 Dose gestückelte Tomaten
1 Tasse Berglinsen, in Wasser eingeweicht
Salz, Pfeffer
500 g Spätzle
gehackte Petersilie

Zubereitung:
Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Karotten waschen, schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Mit etwas Rotweinessig ablöschen und die Tomaten plus eine Dose Wasser hinzufügen.
Berglinsen abgießen und dazu geben. Kurz aufkochen lassen, Hitze reduzieren und weiter köcheln lassen. Insgesamt brauchen die Linsen 30 Minuten zum gar werden. Bitte erst ganz zum Schluss mit Salz abschmecken, da die Linsen sonst hart bleiben. Ebenfalls mit Pfeffer abschmecken. Ich habe einen Würzpfeffer genommen, der außer verschiedenen Pfeffersorten noch Zwiebelgranulat, Meersalz und Liebstöckel enthält. Es geht aber natürlich auch ganz normaler Pfeffer, am besten frisch aus der Mühle.

Inzwischen die Spätzle nach Packungsanweisung zubereiten. Kurz vor dem Servieren kann man auch noch etwas Zitronensaft in die Linsensoße geben. Das passt geschmacklich gut und durch das Vitamin C wird das Eisen aus den Linsen besser aufgenommen.
Linsen und Spätzle anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Tipp: Das Gemüse kann natürlich nach Belieben und Saison ausgetauscht werden. Außerdem passen auch andere Nudelsorten, Kartoffeln oder Reis dazu.
Noch schneller geht es übrigens mit roten Linsen. Sie sind bereits geschält, brauchen nicht eingweicht werden und müssen nur ca. 10 Minuten kochen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Kommentar verfassen

Einfach und lecker – Linsen mit Spätzle

Kategorie: AllgemeinEssen & TrinkenRezepte
0
967 views