Letzte Woche war ich mit Kind und Schwiegermutter ganz fleißig ernten. Sie ist Lehrerin und bearbeitet regelmäßig mit ihren Schülern den Schulgarten. Ich finde, das ist wirklich eine tolle Sache bei der die Schüler den Umgang von der Pflanze über die Pflege bis hin zum fertigen Lebensmittel lernen. In den Ferien kommt da natürlich keiner hin, also durften wir ran. Neben Zucchini, Kirschen und Johannisbeeren haben wir eine ganze Menge roter Stachelbeeren geerntet, die ich zu einem leckeren Kuchen verarbeitet habe.
Dieser Kuchen kommt übrigens ganz ohne Margarine, also vor allem ohne Palmöl aus und ist außerdem nicht zu süß und zu fettig.
Ich habe eine kleine, eckige Backform von 25 x 20 cm genommen, eine normal große Springform (Ø 26 cm) müsste aber auch gehen, evtl. wird dann der Kuchen etwas flacher.

Ihr braucht:
Für den Quark-Öl-Teig:
200 g Dinkelmehl Type 1050
100 g Sojaquark oder Sojajoghurt (funktioniert beides!)
1/2 Pck. Backpulver
4 EL Öl (z. B. Raps- oder Sonnenblumenöl)
4 EL Sojadrink oder ein anderer Pflanzendrink
50 g Zucker
1 Prise Salz

Rote Stachelbeeren
Rote Stachelbeeren

ca. 360 g rote Stachelbeeren, gewaschen und geputzt

Für die Füllung:
150 g Sojaquark
150 g Sojajoghurt
80 g Zucker
40 g Stärke
nach Geschmack Vanillepulver oder das Mark 1/2 bis 1 Vanilleschote
2 EL ÖL

Für die Streusel:
2 EL Öl (z. B. Rapsöl mit Buttergeschmack)
90 g Mehl (Dinkelmehl Type 1050)
40 g Zucker

Zubereitung:
Zutaten für den Quark-Öl-Teig in einer Schüssel verrühren. Ich habe einfach einen großen Löffel genommen, das hat ausgereicht. Teig in die Form geben. Er ist sehr klebrig, man kann ihn aber sehr gut verteilen, indem man die Hand mit Wasser feucht macht und den Teig dann glatt streicht.
Stachelbeeren auf dem Quark-Öl-Teig verteilen und Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für die Füllung die Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, bis sich Zucker und Stärke aufgelöst haben und alles eine cremige Masse ergibt. Diese dann auf den Stachelbeeren verteilen.
Zutaten für die Streusel in einer Schüssel verkneten und die Streusel auf dem Kuchen verteilen. Auf der mittleren Einschubleiste für ca. 50 Minuten backen.

Tipp:
Zur Zeit ist Beerenzeit! Wer also keine Stachelbeeren mag, nimmt einfach seine Lieblingsbeeren.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

 

 

Beitragsbild: Pixabay

2 comments

Kommentar verfassen

Heute gibt´s Kuchen!

Kategorie: AllgemeinEssen & TrinkenKuchen und GebäckRezepte
2
736 views