Das schmeckt mit Sicherheit auch Kindern und das Gemüse ist gut versteckt. Vor allem der ungeliebte Brokkoli ist als solches nicht zu erkennen! 🙂

Für 12 Küchlein:

700 g Kartoffeln

180 g Möhren

6 EL Semmelbrösel

Salz, Pfeffer, Muslatnuss

Öl zum Braten

Für die Brokkolicreme:

1 Brokkoli (ca. 500 g)

1 Hand voll Cashewkerne (idealerweise ein paar Stunden vorher oder über Nacht eingeweicht)

Salz, Pfeffer

Brokkoliröschen

Zubereitung:

Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und in Stücke schneiden. In einem Kochtopf mit Wasser (nicht bedeckt!) und geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Hitze reduzuieren und weiter köcheln lassen, bis die Kartoffeln und die Möhren weich sind. Falls noch Wasser übrig ist, einfach zum Brokkolidünsten verwenden.

Kartoffel-Möhren-Gemüse fein stampfen und Semmelbrösel unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Masse abkühlen lassen, da jetzt mit den Händen gearbeitet wird. 12 kleine Küchlein formen (geht am besten, wenn man immer wieder die Hände mit etwas Wasser anfeuchtet) und in einer Pfanne mit Öl ausbacken. Nicht zu früh wenden und einen Pfannenwender benutzen, sonst bleibt die gebratene Haut kleben.

Küchlein können in einer Auflaufform im vorgeheizten Ofen bei ca. 100°C bis zum Verzehr warm gehalten werden.

Inzwischen Brokkoli waschen, putzen, Röschen abtrennen und den Strunk klein schneiden. Mit wenig Wasser (evtl. Kartoffel-Möhren-Wasser) im geschlossenen Topf bissfest garen. In einen Mixer umfüllen, Cashewkerne, Salz und Pfeffer hinzufügen und zu einer cremigen Masse vermixen. Mit eingeweichten Cashews (Einweichwasser wegschütten) gelingt die Creme aber auch mit einem Pürierstab.

Küchlein aus dem Ofen nehmen und mit der Brokkolicreme anrichten.

Statt Möhren kann auch anderes Gemüse versteckt werden, je nach Lust und Laune. Die Mengenangaben können auch variieren, ich hatte eben noch 180 g Möhren im Kühlschrank.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

 

Beitragsbild: Shutterstock

Kommentar verfassen

Kartoffel – Möhren – Küchlein mit Brokkolicreme

Kategorie: AllgemeinRezepteVitamix
0
744 views