Paprika-Süßkartoffel-Pfanne

Hier kombiniere ich leckere Süßkartoffeln mit Paprika und Bulgur. Bulgur ist eins meiner Lieblingslebensmittel, weil es einfach und schnell zu kochen ist. Außerdem sind diese locker leichten Körnchen, auch Hartweizengrütze genannt, einfach lecker und vielseitig einsetzbar.

Einfach lecker: Paprika, Süßkartoffeln und Zwiebeln
Einfach lecker: Paprika, Süßkartoffeln und Zwiebeln

Für ca. 3-4 Portionen braucht ihr:

1 kleine Tasse Bulgur
1 große Zwiebel
1 große Süßkartoffel1 – 2 Paprika
Öl
Salz, Pfeffer
1 Handvoll Rosinen
Gewürze nach Geschmack, z. B. Curry

Zubereitung:

Bulgur
Bulgur

Bulgur in einem feinen Sieb waschen und nach Packungsanweisung kochen und beiseite stellen.
Zwiebel pellen und würfeln oder in Streifen schneiden. Süßkartoffel waschen, schälen und in Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und ebenfalls würfeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln anschwitzen, Paprika und Süßkartoffeln dazu geben und mitbraten. Mit wenig Wasser ablöschen und alles bei geschlossenem Deckel bissfest garen. Evtl. noch etwas Wasser hinzufügen, wenn das Wasser verkocht ist.

Rosinen
Rosinen

Bulgur unterheben und wer mag, noch eine kleine Handvoll Rosinen. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und z. B. Curry würzen.

Eigentlich kann alles verarbeitet werden, was die Saison, der Geschmack oder der Kühlschrank hergibt. Gut passen auch z. B. gehackte Nüsse oder andere Trockenfrüchte wie Aprikosen.

Dazu passt auch sehr gut ein Dip aus Sojajoghurt mit Kräutern (frisch oder tiefgekühlt), Knoblauch, Zitronensaft und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Viel Spaß beim Ausprobieren! :-)

Kommentar verfassen

Paprika-Süßkartoffelpfanne mit Bulgur

Kategorie: AllgemeinBlitzrezepteEssen & TrinkenRezepte
0
654 views