Nun bin ich schon seit sechs Monaten stolze Mama und so langsam kann man von Alltag mit Baby sprechen. Tagsüber ist mein Kleiner meist ausgeglichen und fröhlich, nachts meldet er sich im Moment jede Stunde. Was tut man in so einer Situation? Erstens, akzeptieren, dass es nun mal gerade so ist und zweitens Hilfe holen, bei Personen Ihres Vertrauens! So, Baby ist beschäftigt und damit man selber wieder zu Kräften kommt, spielt das Essen natürlich auch eine Rolle. Hier eine Rezeptidee auf die Schnelle und zum Abwandeln, je nachdem was der Kühlschrank so hergibt. Natürlich nicht nur für Muttis! 🙂

Lauwarmer Bulgursalat
1 kleines Glas Bulgur
evtl. Gemüsebrühe
2 Paprikaschoten aus dem Glas
1 Stück Gurke
ein paar Oliven
ein Stück Schafskäse
Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, CurryMögliche Zutaten Bulgursalat
(meine Variante aus Kühlschrankresten)
oder Tomaten (frisch, Cocktail oder getrocknet), Frühlingszwiebeln, Mais, gebratene Pilze, gebratene Tofustückchen, etc…. Wer nicht auf Stillfreundlichkeit achten muss kann natürlich auch noch gebratene Zwiebeln und Knoblauch verwenden.

Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten. Weitere Zutaten klein schneiden und alles vermischen. In der Regel reicht das Öl von den eingelegten Paprika oder auch Tomaten aus. Ansonsten etwas Olivenöl in den Salat geben. Nach Geschmack würzen und fertig!

Und weil es so schnell ging, bleibt noch ganz viel Zeit zum Ausruhen, Lesen oder anderen Dingen, die einem Freude machen. (Zumindest, wenn es wie bei mir das erste Kind ist! 🙂 Und ja, der Haushalt darf auch mal liegen bleiben.)

Guten Appetit und ein bisschen Entspannung! 🙂

Kommentar verfassen

Viele Grüße aus der Babypause!

Kategorie: Rezepte
0
589 views