Ich hatte mir schon länger vorgenommen, endlich mal und vor allem wieder öfter selber Brot zu backen. Man weiß genau welche Zutaten enthalten sind und es gibt unendlich viele Variationen. Ganz nach Lust, Laune und Geschmack! Ich habe heute ein saftiges Zucchini-Möhren-Chia-Brot gebacken. Chia ist ein im Moment sehr trendiges Superfood, welches sich vor allem durch seinen hohen Omega-3-Wert auszeichnet und noch viele andere positive Inhaltstoffe und Eigenschaften enthalten soll. Wer keine Lust auf solche Trends hat (kann ich sehr gut verstehen! :-)) nimmt ganz einfach Leinsamen.

Für eine Kastenform braucht ihr:

Chiasamen
Chiasamen

200 g (Dinkel-)mehl
200 g (Dinkel-)vollkornmehl
3 EL Chiasamen (oder eben Leinsamen)
300 ml warmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
1 TL Süße (Zucker, Agavensirup oder Ähnliches. Ich habe z. B. selbstgemachten Löwenzahn“honig“ genommen)
1 mittelgroße Möhre
1 kleiner Zucchino
1 guter Schuss Olivenöl
1 TL Salz (oder etwas mehr, je nach Geschmack. Ich habe *hüstel* 5 TL genommen und es war etwas zu viel…)

Zubereitung:
Mehle mit den Samen in einer großen Schüssel vermischen. Wasser mit Hefe und Süße verrühren. Flüssigkeit zum Mehl geben, mit einem Holzlöffe verrühren und danach mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich sichtbar vergrößert haben nach dieser Zeit, ansonsten etwas länger gehen lassen, weil es evtl. zu kalt war.

Zucchini-Möhre-Chia-Brot
Zucchini-Möhren-Chia-Brot

Zucchino waschen, putzen und grob raspeln. Zucchinoraspel in ein sauberes Tuch geben und die Flüssigkeit herausdrücken. Möhre waschen, putzen, schälen und fein raspeln. Sie muss nicht ausgedrückt werden, da sie nicht so viel Wasser enthält.
Gemüseraspel mit Olivenöl und Salz zum Teig geben und nochmals kräftig durchkneten. In eine gefettete Kastenform geben (meine ist beschichtet und ganz glatt, da kann ich mir das Einfetten sparen) und weitere 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig wieder sichtbar verdoppelt hat.

Ofen inzwischen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und anschließend das Brot ca. 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Das Brot ist gut, wenn es sich hohl anhört beim Draufklopfen. Kurz Abkühlen lassen und danach ohne Form auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

2 comments

  • Das Brot habe ich gleich ausprobiert. Ich habe Trockenhefe genommen und 1 Teelöffel Kräutersalz. Geht wirklich ganz fach und schmeckt lecker.

    • Vielen Dank, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Die Idee mit dem Kräutersalz finde ich super und werde das auch mal probieren. Trockenhefe geht natürlich auch, die habe ich meist auch zu Hause vorrätig.

Kommentar verfassen

Zucchini-Möhren-Chia-Brot

Kategorie: AllgemeinEssen & TrinkenRezepte
2
889 views